Zala Kravos & Severin von Eckardstein

Zala Kravos & Severin von Eckardstein

Von Donnerstag 04 Februar 2021 bis Donnerstag 04 Februar 2021 20:00 ETTELBRUCK

Zurück

Programm

Zala Kravos (SI/LU)

Die 2002 in Slowenien geborene und in Luxemburg aufgewachsene Zala Kravos kann bereits eine vielversprechende Musikkarriere mit zahlreichen Auszeichnungen vorweisen. So gewann sie mehrere Goldmedaillen, die erste mit gerade nur 7 Jahren beim Luxemburgischen Wettbewerb für junge Solisten 2009, später auch international wie 2016 beim Wettbewerb Passion of Music in der Carnegie Hall, New York. Nach ihrer Musikausbildung am Konservatorium der Stadt Luxemburg studierte sie von 2012 bis 2016 bei Maria Joâo Pires an der Königin Elisabeth Music Chapel in Brüssel und setzt zurzeit ihre Ausbildung am Royal College of Music in London bei Norma Fischer fort. Trotz ihres jungen Alters ist Zala bereits eine erfahrene Künstlerin. Seit ihrem sechsten Lebensjahr spielt sie regelmäßig bei internationalen Konzerten und Festivals, mit 11 Jahren gab sie ihr erstes Solo-Rezital und im Alter von vierzehn Jahren nahm sie ihr erstes Soloalbum auf.

ALEXANDRE SCRIABINE, Prélude et Nocturne pour la main gauche op. 9

FRÉDÉRIC CHOPIN, Étude op. 25 n° 7

ALEXANDRE SCRIABINE, Sonate n° 2, op. 19

ROBERT SCHUMANN, Carnaval op. 9

ALEXANDRE SCRIABINE, Étude op. 8 n° 12

Severin von Eckardstein (DE)

Severin von Eckardstein zählt zu den bedeutendsten deutschen Pianisten seiner Generation und ist mit Solo- und Orchesterkonzerten längst auf vielen großen Podien der Welt zuhause. Der 1978 in Düsseldorf geborene Musiker ist Preisträger bedeutender internationaler Wettbewerbe und ist u.a.. Gewinner des ARD-Wettbewerbs München (1999) sowie des Grand Prix international Reine Elisabeth Brüssel (2003). Mehrere Stiftungen und Gesellschaften, u.a. die Mozartgesellschaft und die Studienstiftung des Deutschen Volkes, haben ihn mit Stipendien ausgezeichnet. 2003 wurde er zudem mit dem Echo-Klassik-Preis ausgezeichnet. Er ist ein häufiger Gast in der Reihe „Meesterpianisten” im Concertgebouw Amsterdam und wird in der Saison 2020/21 bereits zum siebten Mal in dieser außergewöhnlichen Reihe spielen. Die wesentlichen Impulse in seiner künstlerischen Ausbildung erhielt Severin von Eckardstein bei seinen Lehrern Prof. Barbara Szczepanska, bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling und bei Prof. Klaus Hellwig. Sein außerordentlich umfangreiches Repertoire umfasst Werke von der Barockzeit bis zur Musik des 21. Jahrhunderts. 

FRÉDÉRIC CHOPIN, Nocturne op. 27 n° 2

ALEXANDRE SCRIABINE, Cinq Préludes op. 16

ALEXANDRE SCRIABINE, Sonate n°5 op. 53

RICHARD WAGNER (arr. Zoltán Kocsis), Vorspiel zu Tristan und Isolde (WWV 90)

ALEXANDRE SCRIABINE, Deux Poèmes op. 69

NIKOLAÏ MEDTNER, Élégie op. 59, n°2

ALEXANDRE SCRIABINE, (arr. Leonid Sabaneïev), Fantaisie en la mineur, Op. posth. (arrangement pour un piano à deux mains)

=============
Wir bitten um Entschuldigung. Aufgrund der Hygienemaßnahmen und der Distanzregelungen können wir im Moment keinen Online-Ticketverkauf anbieten. Bitte wenden Sie sich mit Ihrer Bestellung an unser Kartenbüro – entweder telefonisch (+ 352 2681 2681 | Mo-Fr 13:00-18:00) oder per e-mail an . Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Allgemeine Informationen

Lage


1 place Marie-Adélaïde | L-9063 ETTELBRUCK

Preis

Tarif normal : 31.00 €
Tarif jeunes : 15.50 €
Kulturpass : 1.50 €

B.P. 12
L-9401 Vianden
Grand-Duché de Luxembourg

T.  +352 26 95 05 66 
E. 

Diese Webseite verwendet Cookies zum Zwecke der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. ICH STIMME ZU Weitere Infos