100 Joer motoriséiert Landwirtschaft zu Lëtzebuerg

100 Joer motoriséiert Landwirtschaft zu Lëtzebuerg

Von Dienstag 25 Mai 2021 bis Sonntag 24 Oktober 2021 DIEKIRCH

Zurück

Programm

Die Landwirtschaft in Luxemburg hat in den vergangenen 100 Jahren einen enormen Wandel erlebt.  

Der erste Mähdrescher - für die einen war er das Böse schlechthin, für die anderen das Symbol des Fortschritts. Die Technik veränderte die Landwirtschaft. 

Die Technisierung in der Landwirtschaft ist die Geschichte eines Wandels, der sich sinnlich erleben lässt. Früher nämlich konnte man die "Landluft" riechen, heute machen die Maschinen das Dorf und die Fluren so laut wie die Stadt. Der Wandel geht weiter wenn auch nicht immer so wie vorhergesehen. "Das ist erst der Anfang der Technik", sagte ein Opa seinem Enkel damals, als der erste Mähdrescher durchs Dorf fuhr: "Bei der nächsten Generation kommen fertige Brote hinten raus." 

 

Das „Conservatoire National de Véhicules Historiques“ lädt die Öffentlichkeit ein in die Geschichte dieses historischen Wandels einzutauchen und Zeuge der ersten Ausstellung zu werden, welche sich auf rein in Luxemburg arbeitende Maschinen konzentriert.  Mit diachronischen Dokumenten und Fotos spürt man in den „Garage Jean Wagner“ Hallen förmlich diesen bedeutsamen Wandel, welcher die Landwirtschaft bis heute in Luxemburg prägt. 

Allgemeine Informationen

Lage

Conservatoire National de Véhicules Historiques
rue de Stavelot | L-9280 DIEKIRCH

Preis

Adultes : 5 €
Enfants (10-18 ans) : 3 €
Etudiants (avec carte d'étudiant) : 3 €

Kontakt

Tickets

B.P. 12
L-9401 Vianden
Grand-Duché de Luxembourg

T.  +352 26 95 05 66 
E. 

Diese Webseite verwendet Cookies zum Zwecke der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. ICH STIMME ZU Weitere Infos