Wann? Freitag 22.03.202417:30 - 19:30 Uhr

Ausstellungseröffnung 1001 Tonnen
Wo? en plein coeur du centre ville de Clervaux -, L-9701 CLERVAUX Kunst, Kultur & Literatur

von Jessica Theis

1001 Tonnen ist keine Geschichte und schon gar kein Märchen, kein Titel, der zum Träumen anregt, sondern die Realität.

Jedes Jahr werden in Luxemburg 1001 Tonnen wilder Müll weggeworfen.


Jessica Theis hat den wilden Müll fotografiert, den Müll, den die Menschen in der Natur hinterlassen, von der Badewanne, die sie in den Wald werfen, über den Müll, der nach dem Grillen in der Natur verbleibt, bis hin zu Zigarettenstummeln und Flaschen, die sie aus Autofenstern werfen. Sie hatte zahlreiche Treffen mit Fachleuten auf diesem Gebiet und befasste sich mit statistischer Forschung, Psychologie und der alltäglichen Realität der Umweltverschmutzung und ihrer Bekämpfung.


1001 Tonnen waren Teil von Esch2022, Kulturhauptstadt Europas.

Die Fotos wurden in städtischen Gebieten, in einer Ausstellung und in einer Straßenkampagne gezeigt. Jetzt bietet Jessica Theis eine Wanderausstellung und für Schulklassen Workshops an.


www.1001tonnen.lu

© echo.lu
Die nächsten Termine
Freitag 22.03.202417:30 - 19:30 Uhr
Alle Bilder anzeigen
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Cookies aktiviert sind, falls Sie diesen Inhalt nicht sehen können.

Veranstaltungsort

Adresse: Clervaux - Cité de l'Image
en plein coeur du centre ville de Clervaux -
L-9701 CLERVAUX
Auf Karte anzeigen
Anreise planen
© Chateau de Vianden

Mittelalterfest in Vianden

Grösstes Mittelalterspektakel in Luxemburg und Großregion
Mehr erfahren
© echo.lu

Jubel - Exposition

Tessy Bauer
Mehr erfahren
© echo.lu

Jubel - Vernissage

Tessy Bauer
Mehr erfahren
© echo.lu

D'PLANZEN OP DER KOLL

"Een Dag an der Natur"
Mehr erfahren
© echo.lu

Workshop "Superhelden"

20 €
Mehr erfahren
© echo.lu

Workshop "Prächtiger Käfer"

20 €
Mehr erfahren
© echo.lu

Workshop "Eine tänzelnde Schlange"

15 €
Mehr erfahren
© echo.lu

Workshop "Das Geheimnis deiner Pyramide"

15 €
Mehr erfahren
© echo.lu

Tracing / a recollection - Exposition

Julien Hübsch
Mehr erfahren