© Pancake Photographie LFT

Road Trip im Éislek Éislek Tour

Mit seinen 450 Kilometern bietet die Grand Tour du Luxembourg eine großartige Möglichkeit, das Land und seine Regionen im eigenen Tempo zu entdecken. Ca. 180 Kilometer dieser Tour führen sie quer durch den Luxemburger Norden. Bei einem solchen Road Trip durchs Éislek wird die Reise selbst zu einem Abenteuer voller unvergesslicher Momente und spannender Entdeckungen.

Von Diekirch nach Vianden – Stadt, Burg, Schloss

Über Gilsdorf führt die Grand Tour du Luxembourg ins Éislek. Kurz danach lohnt sich ein kleiner Abstecher nach Diekirch allemal. In der Fußgängerzone der Innenstadt gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, aber auch mehrere Museen, die nur darauf warten, besichtigt zu werden. Das nationale Museum für Militärgeschichte liegt etwas abseits, aber vermittelt einen ausgezeichneten Überblick über die sogenannte Ardennenschlacht, bei der der Norden des Landes während des 2. Weltkriegs verwüstet wurde.

Über Bastendorf führt die Route nach Brandenbourg. Hier lohnt es sich, einen Blick nach oben zu werfen, um die majestätische Burgruine zu bewundern. Wer möchte, kann das Gebäude über einen gesicherten Rundweg mit Informationstafeln entdecken.

Am Oberbecken des Pumpspeicherkraftwerks vorbei geht es nach Vianden. Bevor es hinunter in den historischen Stadtkern geht, lohnt sich ein Stopp bei der Aussichtplattform in der Rue de Diekirch, von wo sich ein atemberaubender Blick auf das Schloss Vianden bietet.

Viewpoint
© Visit Éislek
© Visit Éislek
Burg Brandenbourg
Entdecken Sie vergangene Zeiten in der Burg Brandenbourg. Auf einem Hügel gelegen, verzaubert diese eindrucksvolle Ruine durch ihre Aussicht und ihrer geheimnisvollen Atmosphäre. Dank Info-Tafeln können Besucher das Bauwerk frei erkunden.
Mehr erfahren
Geschichtsmuseum der Brauerei Diekirch
Entdecken Sie das Geschichtsmuseum der Brauerei Diekirch, wo eine beeindruckende Privatsammlung die über ein Jahrhundert währende Werbungsentwicklung der Brauerei präsentiert
Mehr erfahren
© Pancake! Photographie
gratis
mit derLuxembourgCard
Museum der Geschichte(n) Diekirchs
Erkunden Sie das Geschicht[en]museum Diekirch, das seit 2011 seine Türen geöffnet hat. Tauchen Sie ein in die faszinierende Geschichte der Stadt, von prähistorischen Artefakten bis zu aktuellen Ereignissen, alles auf spannende Weise präsentiert.
Mehr erfahren
© National Museum for Historical Vehicles
gratis
mit derLuxembourgCard
Nationales Konservatorium für Historische Fahrzeuge Diekirch
Erleben Sie im Nationalen Konservatorium für historische Fahrzeuge die faszinierende Geschichte des Fahrzeugbaus! Tauchen Sie ein in die verschiedenen Epochen und Technologien, vom 19. Jahrhundert bis zu den 1980-er Jahren.
Mehr erfahren
© Visit Éislek
gratis
mit derLuxembourgCard
Schloss Vianden
Erkunden Sie das Schloss Vianden, eines der schönsten und eindrucksvollsten Schlösser Europas, das durch seine majestätische Kulisse, seinen ausgezeichneten Erhaltungszustand und seine Geschichte begeistert.
Mehr erfahren
© Travel With Bender
gratis
mit derLuxembourgCard
Sessellift Vianden
Mit dem Sessellift über Vianden schweben
Mehr erfahren

Von Vianden nach Ouren – dem Fluss entlang

Die Strecke verlässt Vianden in Richtung Norden, immer an der Our entlang. Am Ortsausgang führt sie an der Staumauer vorbei. Diese ist derzeit Schauplatz eines außergewöhnlichen Kunstwerks. Dieses zeigt die Gesichter von fünf Arbeitern, die in den 1950er- und 1960er-Jahren an dem Bauwerk beteiligt waren.

Immer am Fluss entlang führt der Weg nach Stolzemburg, wo früher Kupfer abgebaut wurde. Die Straße folgt der mäandernden Our und ihren wunderschönen Naturpanoramen. Augen auf: aufmerksame Betrachter erblicken hier manchmal kleine oder größere Wildtiere!

In Dasbourg-Pont verlässt die Route das Tal. Über Marnach, Reuler, Urspelt, Hupperdange und Heinerscheid geht es ins beschauliche Lieler und zurück ins Ourtal.

Hier biegt die Strecke für wenige Kilometer über die belgische Grenze nach Ouren und Peterskirchen ab. Dort befindet sich keine Beschilderung. Um dem Tour weiterhin zu folgen, muss bei der ersten Gelegenheit wieder nach links, in Richtung Luxemburger Grenze eingeschwenkt werden.

Übrigens: diese Grenze ist ein ganz besonderer Ort, ein Dreiländereck zwischen Luxemburg, Belgien und Deutschland. Am Zusammenfluss von Réibech und Our treffen die drei Landesgrenzen aufeinander. Genau dort befindet sich auch der Park des Europadenkmals, wo große Quadersteine die sechs Gründungsmitglieder des vereinten Europas symbolisieren.

Our
© Visit Éislek
© Visit Éislek
Dreiländereck
Im Park des Europadenkmals symbolisieren große Quadersteine die sechs Gründungsmitglieder des vereinten Europas.
Mehr erfahren
30%
mit derLuxembourgCard
Kupfergrube Stolzembourg
Begleitet von einem Guide entdecken Sie das informative Museum über die Geologie der Region, die Geschichte der Mine und die verschiedenen Abbauperioden. Folgen Sie dem geologischen Lehrpfad mit 10 Schautafeln und erkunden Sie die tiefen unterirdischen Galerien!
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Staumauer in Vianden
Die Staumauer in Vianden ist derzeit Schauplatz eines außergewöhnlichen Kunstwerks.
Mehr erfahren

Von Weiswampach nach Clervaux über die Hochplateaus

Nach einem steilen Aufstieg führt die Strecke auf dem Weg nach Weiswampach am Lancaster Memorial vorbei, das an die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Besatzungen von zwei Lancaster-Bombern erinnert. Hier bietet sich außerdem eine wunderschöne Aussicht über die „Éisleker Koppen“, die regionaltypischen Hügel.

Über Weiswampach geht es in den obersten Norden Luxemburgs bis zur belgischen Grenze. Der Burrigplatz mit seinem Wasserturm, an dem der Weg einige Kilometer später vorbeiführt, wurde jahrelang als höchster Punkt des Landes gehandelt. Ende der 1990er-Jahre stellte sich jedoch heraus, dass ein Hügel der Gemeinde Wilwerdange genau 1,78 m höher liegt. So oder so lohnt sich eine Pause am Fuße des Wasserturms, um die umliegende Landschaft zu bewundern.

Über Huldange, Goedange und Wilwerdange geht es nach Binsfeld, wo sich ein Landmuseum befindet. Hier können Besucher nachempfinden, wie die lokale Bevölkerung am Anfang des 20. Jahrhunderts lebte.

Über Sassel und Asselborn führt der Weg ins Tal des Trëtterbach, in dem umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt wurden. Die Mäander des Baches wurden wiederhergestellt, sodass das Gebiet sein ursprüngliches Erscheinungsbild wiedergewonnen hat. Auf einer kleinen Holzplattform entlang der Straße können Besucher das Projekt aus der Nähe entdecken.

Jetzt führt der Weg durch typische Dörfer der Hochebene rund um Wincrange, bevor es nach Clervaux, einem vielbesuchten Hotspot, geht. Über der Stadt thront die wunderschöne Benediktinerabtei, im Dorfzentrum das beeindruckende Schloss, das 3 Daueraustellungen beherbergt. Dazu gehört unter anderem die renommierte Fotoausstellung „The Family of Man“. Die Fußgängerzone im Stadtzentrum lädt mit ihren Geschäften, Cafés und Terrassen zum Bummeln ein.

© Escapardennes
© LFT Jonathan Godin
Cité de l'Image Clervaux
Die Cité de l'Image macht Clervaux zu einer lebendigen Freilichtgalerie, mit jährlich wechselnden Ausstelungen an Mauern, in Gärten und Gassen. Der Spaziergang zu verschiedenen Ausstellungen im Stadtzentrum dauert knapp eine Stunde - perfekt, um Kultur hautnah zu erleben!
Mehr erfahren
© Tourist Center Clervaux
Die Benediktinerabtei Saint-Maurice
Mit jahrhundertealter Geschichte und majestätischer Architektur lädt die Benediktinerabtei in Clervaux dazu ein, in die Vergangenheit einzutauchen. Ein Ort voller Charme und Bedeutung, der seine Tore anlässlich der täglichen Morgenmesse für Besucher öffnet.
Mehr erfahren
© Alfonso Salgueiro
Lancaster Memorial Weiswampach
Das Lancaster Memorial gedenkt vierzehn jungen Männern, deren Lancaster-Bomber während des Zweiten Weltkriegs bei Weiswampach abstürzten.
Mehr erfahren
© Visit Clervaux
gratis
mit derLuxembourgCard
Museum Bataille et Châteaux - Ardennenoffensive und Schlossmodelle
Gönnen Sie sich eine Reise in die Vergangenheit und in andere Dimensionen! Diese einzigartige Ausstellung eignet sich für Groß und Klein gleichermaßen. Hier kann man Geschichte auf neue Weise entdecken.
Mehr erfahren
© Sophie Margue
gratis
mit derLuxembourgCard
Park Sënnesräich
Für alle Sinne: „Park Sënnesräich“
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Schloss Clervaux
Entdecken Sie das Schloss Clervaux, erbaut im 12. Jahrhundert und nach dem Zweiten Weltkrieg restauriert. Bewundern Sie die Ausstellungen im Schloss, darunter das Museum der Ardennenoffensive, die Modellbauten von Luxemburger Schlössern und die Fotoausstellung "The Family of Man".
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Seen von Weiswampach
Die glitzernden Seen von Weiswampach! Genießen Sie Schwimmen, Windsurfen und Tretbootfahren im Herzen der Natur. Erleben Sie unvergessliche Momente der Entspannung und des Wasserspaßes.
Mehr erfahren
© Pancake! Photographie
gratis
mit derLuxembourgCard
The Family of Man
Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der "The Family of Man" Fotoausstellung in Clervaux! Lassen Sie sich von dieser einzigartigen Sammlung inspirieren, die das Leben, die Kulturen und die Emotionen der Menschheit in atemberaubenden Bildern einfängt!
Mehr erfahren

Von Clervaux nach Wiltz – ein kurvenreiches Auf und Ab

Dieser Streckenabschnitt führt durch besonders waldreiche und naturbelassene Landschaften, die für die Region charakteristisch stehen. Auf dem Weg durchquert sie zahlreiche typische Ortschaften, mit steinernen Bauernhäusern, engen Straßen und kleinen Wasserläufen.

Ein ganz besonderes Highlight sind zweifelsohne die Serpentinen in Kautenbach. Steil bergab und mit wunderschönen Aussichten geht es in die kleine Ortschaft.

An der Eisenbahnlinie entlang führt die Strecke nach Wiltz, die sogenannte Hauptstadt der Luxemburger Ardennen. Diese ehemalige Industriestadt hat jahrhundertelang von der Gerberei gelebt, wovon heute noch zahlreiche Gebäude zeugen.

Das beeindruckende Streikdenkmal erinnert an einen Generalstreik, der nach der allgemeinen Wehrpflicht ausgerufen. Dieser Streik verbreitete sich nach und nach im ganzen Land und forderte insgesamt 21 Opfer. Wer das Denkmal besteigt, genießt eine tolle Aussicht auf die Stadt.

© Visit Éislek
Nationales Streikdenkmal Wiltz
Besuchen Sie das eindrucksvolle Denkmal, dass an den Generalstreik während des Zweiten Weltkriegs erinnert. Erfahren Sie mehr über die tragischen Ereignisse dieser Zeit, die Luxemburgs Geschichte geprägt hat.
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Schloss Wiltz
Entdecken Sie das imposante Schloss Wiltz! Erkunden Sie das Museum für Braukunst und das Museum der Ardennenschlacht und erleben Sie kulturelle Veranstaltungen im bezaubernden Amphitheater vor dieser historischen Kulisse.
Mehr erfahren

Von Wiltz zum Obersauer Stausee, dem Trinkwasserreservat Luxemburgs

Von Wiltz führt die Strecke über Büderscheid zur Kreuzung am Schumannseck, einer nationalen Gedenkstätte, wo man immer noch Spuren der tödlichsten Kämpfe der Ardennenschlacht im Winter 1944-1945 erkennen kann. Heute führt ein Gedenkpfad durch die heute noch sichtbaren Überbleibsel. 65 lebensgroße Silhouetten und Rekonstruktionen von Militärunterkünften lassen erahnen, was damals geschah. Der Gedenkpfad befindet sich unmittelbar entlang der Strecke des Grand Tour du Luxembourg.

Über Nothum und Kaundorf geht es zum Obersauer-Stausee. Nach Kaundorf lohnt sich ein Stopp auf dem Parkplatz auf der rechten Straßenseite, vor allem bei Sonnenuntergang. Hier bieten sich erste wunderschöne Blicke auf die Wasserfläche.

Der Obersauer-Stausee befindet sich im Herzen eines Naturparks und ist landesweit eines der beliebtesten Erholungs- und Wandergebiete. Er fungiert zudem als größtes Trinkwasserreservat und dient zur Stromproduktion.

Die Strecke führt direkt über die Hauptstaumauer – ein absolutes Highlight! Danach geht es durch Lultzhausen, das direkt am Wasser liegt. Weiter südlich führt der Weg nach Arsdorf, wo er das Éislek verlässt.

© Pancake Photographie LFT
© Visit Éislek
Burg Esch-sur-Sûre
Die Ruine der Burg Esch-sur-Sûre erzählt spannende Geschichten vergangener Zeiten und bietet gleichzeitig einen traumhaften Blick auf die umgebende Natur sowie das mittelalterliche Städtchen, das ihr zu Füßen liegt.
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Gedenkstätte Schumann's Eck
An der strategischen Strassenkreuzung „Schumannseck“ tobte einst wochenlang der mörderischste Stellungskrieg während der Ardennenoffensive. Heute steht hier das 1944-1945 Liberation Memorial im Zeichen der Veröhnung und Völkerverständnisses als Mahnmal gegen den Krieg in der Welt
Mehr erfahren
© Visit Éislek
Panoramaplattform Belvédère Burfelt
Nur eine kurze Autofahrt von der belgischen Grenze entfernt, ist das Burfelt Belvedere ein faszinierendes Zeugnis für die Verwandlung eines einst von Häusern übersäten Tals in ein landschaftliches Wunder. Die 2016 errichtete Panoramaplattform liegt 70 Meter über dem Obersauer-Stausee und lädt die Besucher ein, in die Natur einzutauchen.
Mehr erfahren
© © Giulio Groebert
Staumauer Esch-sur-Sûre
Die beeindruckende Staumauer in Esch-Sauer wurde von 1955 bis 1958 erbaut und fügt sich harmonisch in die Natur ein. Ihre bogenförmige Bauweise macht sie zu einem beliebten Fotospot für Fotografen und Naturbegeisterte.
Mehr erfahren
1 Treffer
  • © Visit Luxembourg
    Éislek Tour - Grand Tour du Luxembourg
    Distanz: 254,18 km
    Dauer: 3:55 h
    Schwierigkeitsgrad: leicht
    Mehr erfahren
Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Cookies aktiviert sind, falls Sie diesen Inhalt nicht sehen können.

Praktische Informationen: Beschilderung und GPS-Tracks

  • Die Strecke ist in der Anfahrt zu den Kreuzungen beschildert, ist jedoch nicht an den Kreuzungspunkten selbst beschildert. Die Beschilderung gibt die Richtung vor, wenn sich der Streckenverlauf ändert. Sofern Sie der Straße weiter folgen können, gibt es kein Schild. Die Strecke ist nur in eine Richtung befahrbar (gegen den Uhrzeigersinn).
  • Die Beschilderung umfasst ein 30x30cm großes Schild mit weißem Hintergrund und einem die Richtung anzeigenden, dunkelgrünen Pfeil. Unter dem Pfeil befindet sich immer das Logo des Grand Tour du Luxembourg.
  • Ein Navigationsgerät (Telefon, oder dediziertes Gerät) ist beim Folgen des Streckenverlaufs vonnöten; die existierende Beschilderung ist nur eine Hilfestellung, es ist nicht über die ganze Länge in regelmäßigen Abschnitten beschildert. Die Beschilderung gibt nur vor, wenn sich die Fahrtrichtung oder der Straßenverlauf ändert.
Eine Innenaufnahme eines Oldtimer-Cabrios, auf der das Lenkrad zu sehen ist. Durch das Fenster sind andere Vintage-Autos zu erkennen, aber sie sind nicht deutlich erkennbar.
© Pancake! Photographie

Grand Tour Luxemburg

Sie möchten den gesamten Grand Tour du Luxembourg entdecken? Alle Informationen zum Streckenverlauf in den anderen Regionen finden Sie auf www.visitluxembourg.lu

Mehr erfahren

Weitere Aktivitäten, die Sie interessieren könnten

© FatPigeon

Fahrradfahren

Mit dem Zweirad durch naturbelassene Landschaften sausen und dabei den Wind im Gesicht spüren – was gibt es Schöneres? Auch das kann man im Éislek erleben – auf Wunsch auch auf gemieteten Bikes!

Mehr erfahren
© Visit Éislek

Wandern im Éislek

Themenwanderungen, nationale und internationale Wege mit mehreren Etappen und lokale Rundwanderungen – insgesamt warten mehr als 1.900 Kilometer darauf, erwandert zu werden.

Mehr erfahren
© Visit Éislek

Viewpoints

Durch seine geografische Beschaffenheit besitzt das Éislek zahlreiche Aussichtspunkte. Die schönsten sind im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Mehr erfahren